Motivtorte zum Nachbacken

Bringt nicht nur Kinderaugen zum Strahlen.

2021/05/26

 

 

Motivtorten sind mittlerweile ein absoluter Trend und darf auf einer Hochzeits- und Geburtstagsfeier nicht fehlen. Ich liebe es Motivtorten zu backen und zu gestalten. Und endlich gab es mal wieder einen erfreulichen Anlass, um eine Torte zu backen.

 

Vor einigen Wochen wurde unser kleiner Nachbarer 6 Jahre alt. 
Da aktuell die Geburtstagsfeiern, ja leider nur im kleinen Rahmen stattfinden dürfen, wollte seine Mama ihn mit einer Motivtorte überraschen. Da er ein großer Fan von Shaun das Schaff ist, war das Motiv für seine Torte schnell gefunden. Und was gibt es schöneres, als einem Kind eine Überraschung zu machen und dabei in seine leuchtenden Kinderaugen zuschauen?

 

 

Heute möchte ich mit euch das Rezept für diese leckere Motivtorte teilen. Für die Füllung wurde etwas Fruchtiges gewünscht, deshalb entschied ich mich für eine Erdbeer-Mascarpone-Quarkcreme, diese kommt immer super an. Und gibt einen schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf Sommer.

 

Erdbeer-Mascarpone- Quarkcreme auf Biskuit

26cm Formen

 

Für den Biskuit:

5 Eier

215g Zucker

10g Vanillezucker

3 Essl. heißes Wasser

215g Mehl

 

Eier, Zucker, Vanillezucker und heißes Wasser 20-25 Minuten auf höchster Stufe aufschlagen. Inzwischen den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Backform am Boden mit Backpapier auslegen. Das Mehl in drei Portionen auf die Eiermasse sieben und mit dem Schneebesen jeweils sehr vorsichtig unterheben. Masse auf die Forme verteilen und in ca. 30 Minuten goldbraun backen, bis beim Stäbchentest kein feuchter Teig mehr haften bleibt.
Den Boden am besten über Nacht auskühlen lassen und am nächsten Tag schneiden

(so lässt sich der Kuchen besser schneiden und krümelt nicht so sehr). 

 

 

 

Den Boden je zweimal waagerecht durchschneiden. Den untersten Boden auf einen flachen Teller, Tortenplatte oder Holzplatte stellen. Diese stellt man am besten auf einen drehbaren Teller. Die anderen Böden so vorbereiten, dass jeweils die "Backunterseite" oben die Torte abschließt (so erhält man eine möglichst gerade Oberfläche).

 

Für die Erdbeer Mascarpone-Quarkcreme:

 

400 g Erdbeeren (frisch oder TK)

                                                                                                   1 Pk. Vanillinzucker

                                                                                                   75 g & 1 Tl. Zucker

250 g Mascarpone 

250 g Quark 40%

7 Blatt Gelatine

100 g Sahne

 

1 und 6 Blatt Gelatine getrennt voneinander in kaltem Wasser einweichen. Die Erdbeeren, auftauen oder waschen und putzen, dann pürieren. 100 Gramm Erdbeerpüree mit 1 Tl. Zucker verrühren. Das 1 Blatt Gelatine ausdrücken und bei schwacher Hitze in einem kleinen Topf auflösen. Die 100g Erdbeerpüree löffelweise dazugeben und schnell verrühren. Masse beiseitestellen.

 

 

Nun Sahne steif schlagen. Mascarpone, Quark, Zucker, Vanillinzucker und das restliche Erdbeerpüree verrühren. Die 6 Blatt Gelatine ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen. Erst 2 Esslöffel Creme unter die Gelatine rühren, dann die Gelatinemischung unter die Creme rühren. Die geschlagene Sahne unterheben.

 

 

 

Tortenring um den untersten Boden stellen und die Creme vorbereiten. 
Dann die Hälfte der Creme auf den untersten Boden geben. Die Hälfte des Erdbeerpüree auf die Creme geben und mit einer Gabel in die Creme einarbeiten. Den mittleren Boden darauflegen und den Rest der Creme auftragen und mit dem letzten Boden (Backunterseite nach oben!) abschließen. Nun darf die Torte für mindestens 4 Stunden bzw. am besten über Nacht in den Kühlschrank zum durchhärten.

 

 

Weiße Ganache

300 g weiße Schokolade, in kleine Stücke gebrochen

150 g Sahne

 

Die Sahne in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, vom Herd stellen, die Schokoladenstücke zugeben und solange rühren, bis keine Stückchen mehr enthalten sind. Komplett auskühlen lassen. Rund die Hälfte der Creme aufschlagen und die Torte rundherum mit einer dünnen Schicht Ganache einstreichen. Torte zurück in den Kühlschrank stellen, damit diese 1. Schicht fest werden kann. Anschließend die restliche Ganache aufschlagen und die Torte damit einstreichen.

 

 

Dekoration:

 

700 g grüner Fondant

5g essbarer Kleber

Zuckerperlen

brauner Fondant

weiße Fondant

gelbe Fondant

schwarze Fondant

 

  Jetzt kann den Fondant ausgerollt und der Kuchen damit eingedeckt werden. Den Fondant glattstreichen und den überstehenden Fondant abschneiden.

 

Wenn man eine Torte mit Fondant überzieht, ist es sehr wichtig, dass keine Bestandteile der Füllung mit dem Fondant in Berührung kommen. Der Fondant könnte sich sonst auflösen. Deshalb ist es wichtig bei solch einer Füllung immer darauf zu achten, dass sich eine genügend dicke Schicht Ganache rundherum befindet!!!

 

 

Jetzt kann ganz nach Lust und Laune dekoriert werden. Zum Beispiel aus braunem Fondant einen Zaun bauen. Und mit essbarem Kleber befestigen. Blüten und Schmetterlinge kann man ganz leicht mit entsprechenden Ausstecher anfertigen. Das Schaf und Hund stellt man am besten bereits eine Woche vorher her, damit der Fondant aushärten kann. Zum besseren halt kann man große Figuren mit Zahnstochern fixieren. Grasbüschel kann man einfach mit einer Knoblauchpresse anfertigen.

 

 

 

Zeitplan:

 

Einige Tage vorher:

- Figuren anfertigen

(damit sie aushärten können)

 

Tag 1: 

- Boden backen

- Tortenplatte mit Fondant eindecken

 

 

Tag 2:

- Boden schneiden

- Torte mit Creme füllen

- weiße Ganache herstellen

 

Tag 3:

- Torte mit Ganache einstreichen

- Torte mit Fondant eindecken

- Torte dekorieren

 

Diese Variante finde ich persönlich, am besten, da man nicht stundenlang am Stück in der Küche stehen muss.

 

 

 

Mit dem Rezept könnt ihr jede beliebige Motivtorte backen. Hier sind noch ein paar Beispiele von Motivtorten, die ich gebacken habe.

 

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken.

 

Eure Steffi

 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ihre Herzenszeit