Kunstvolles Gästebuch

Eine super Alternative und gleichzeitig ein tolles Kunstwerk für euer Gästebuch ist ein Fingerprint Tree. Der Fingerprint Tree ist ein Gemeinschaftswerk der Hochzeits-Gäste.

 

Anders als ein langweiliges Gästebuch könnt ihr dieses Kunstwerk in einem schönen Rahmen an eure Wand hängen. Ein schönes Andenken an einen unvergesslichen Tag und eine Erinnerung an jeden einzelnen Gast. Der Fingerprint Tree ist nicht nur für Hochzeiten, sondern auch für sondern auch für alle anderen Anlässe geeignet.

 

 

Angefangen haben die Fingerabdruck Gästebücher in Form eines Baumes, mittlerweile  sind die Motive immer individueller geworden. Im Internet findet ihr eine große Auswahl an Fingerabdruck Gästebücher mit originellen Motiven. Weitere Vorlagen sind zum Beispiel Pusteblumen, Cupcakes und Fingerprint Ballons an Bulli‘s, Oldtimer und Fahrräder. Falls ihr zeichnerisch fit seid, könnt ihr euch auch selbst ein schönes Motiv malen, umso individueller wird euer Gästebuch. Wenn eure Gäste aus verschiedenen Ländern oder Städten kommen könnt ihr auch eine Welt- oder Landkarte nehmen und jeder Gast hinterlässt seinen Abdruck dort, wo er herkommt.

 

Und so wird es gemacht:

Ihr druckt euch euer Lieblingsmotiv mit eurem Namen und eurem Hochzeitsdatum auf ein dickes, nicht glänzendes Papier aus. Für kleine Hochzeiten reicht ein A4 Blatt, ab einer Gästeanzahl von über 50 Personen empfehle ich euch lieber ein A3 Format zu wählen.  Wenn ihr nicht selbst die Möglichkeit habt in der Größe zu drucken, könnt ihr es einfach im Copyshop drucken lassen. Dann braucht ihr noch Stempelkissen (bekommt man im Bastelladen) und Fineliner. Ihr könnt einfach eure Lieblingsfarben nehmen, es auf die Farbe der Wohnzimmerwand abstimmen oder die Hochzeitsfarben wählen. Ganz nach euren Vorstellungen.

 

 

Dann braucht ihr nur noch ganz viele Gäste die ihren Fingerabdruck hinterlassen. Ihr könnt euren Abdruck auch schon aufdrücken und daneben unterschreibt, dann verstehen die Gäste auch ganz von selbst was sie machen sollen! Oder ihr stellt einfach noch ein kleines Schild mit der Anleitung  (Finger einfach auf ein Stempelkissen drücken, Abdruck hinterlassen und unterschreiben – fertig!) daneben. Und ganz wichtig: Damit die Farbe wieder leicht vom Finger geht und nicht auf der Kleidung landet, Feuchte Pflegetücher bereitstellen.

 

Am besten besorgt ihr euch auch gleich einen passenden Bilderrahmen, dann könnt ihr das Bild gleich darin zu eurer Feier transportieren und wenn all eure Gäste sich verewigt haben es wieder in den Rahmen einsetzen, sodass es geschützt ist und gleichzeitig ein schöner Blickfang ist.

 

 

Ich habe noch eine schöne Möglichkeit für euch: „Bei der man sich nicht die Hände schmutzig machen muss“. Gästenamen als Ballon. Ihr könnt euch dafür auch ein Motiv wie beim Fingerprint aussuchen oder ihr nehmt ein Foto von euch. Dann braucht ihr noch Ballonsticker (gibt es im Internet) oder ihr habt einen Stanzer in Ballon- oder Herzform Zuhause, dann könnt ihr diese auch einfach selbst herstellen. Jeder Gast hat die Möglichkeit auf seinem Ballon einen Wunsch an das Brautpaar, einen netten Spruch oder seinen Namen zu hinterlassen.

 

 

Mein Tipp – damit das Gästebuch die Aufmerksamkeit eurer Gäste auf sich zieht, könnt ihr dieses auf einem kleinen Tisch neben dem Eingang zusammen mit Blumen und etwas Süßem arrangieren oder in der Nähe eurer Candy Bar.

 

 

Weiter Ergänzungen zum klassischen Gästebuch:

 

 

"Jenga Gästebuch" sorgt gleichzeitig für Spiel & Spaß. Oder ihr bereitet für euer Gästebuch Zettel mit Fragen vor, die diese dann beantworten können und anschließend ins Gästebuch kleben.

 

Besucht mich auch auf meiner Pinterest Seite, da habe ich noch mehr Beispiele und Ideen für euch gesammelt.

 

Im Auftrag der Liebe

 

Eure Steffi

 von Ihre Herzenszeit

 

 

      DIY Gastgeschenk "Traumfänger"

Seid ihr vielleicht noch auf der Suche nach einem passenden und individuellen Gastgeschenk? Dann habe ich vielleicht die richtige Idee für euch.

 

Auf der Suche nach einem Gastgeschenk stellt man schnell fest, dass es von Hochzeitsmandeln bis personalisierte Liköre alles gibt. Die Auswahl an Ideen ist riesig und vielfältig. Ich selbst bin ein großer Fan von selbst gemachten und ausgefallenen Gastgeschenken. Ich lasse mich gern inspirieren von tollen Ideen aus dem Internet und Fachzeitschriften. Und wisst ihr, was nach Wimpelketten, Pompoms, Girlanden, Schilder und Wabenbälle besonders angesagt ist? Traumfänger.

 

 

Diese wunderschönen und faszinierenden Dinge sind das ideale Gastgeschenk. Sie stammen aus der indianischen Kultur und haben die Aufgabe, dass die guten Träume ihren Weg durch die Öffnung in der Mitte finden und an der Feder hinab zu dem Träumer gleiten. Während die schlechten Träume im Netz hängen bleiben, bis sie von der Morgensonne neutralisiert werden. Und das Beste dabei ist: Traumfänger sind in jeder Größe einfach selber zu machen. Und es ist allein eurer Kreativität überlassen, wie ihr sie gestaltet. Es ist nicht schwer verschiedene Stile nachzuahmen wie z.B. rustikal, zart, verspielt, einfarbig oder bunt. Ihr könnt die Traumfänger, an eure Dekoration anpassen oder  für jeden Gast einen ganz individuellen anfertigen. Besonders schön machen sich viele bunte Stoffstreifen, Lederbänder, kleine Erinnerungsstücke, Muscheln,  Federn, Perlen, Sterne, Spitze... Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Traumfänger, mit vielen Bändern geschmückt, schaffen besonderes auf Boho-Hochzeiten als Dekoration, ein tolles Ambiente. Ihr könnt sie Ton-in-Ton oder leuchtend bunt durch die Luft wirbeln lassen, immer mit der Mission, alle bösen Träume zu fangen.

 

Ihr braucht dazu: 

 

 

  • mehrere Metallringe (Durchmesser: 10cm)
  • Bänder zum Umwickeln der Ringe (z. B. aus Kunstleder für die glatten Ringe)
  • dünnes, festes Garn für das Netz, am besten Baumwolle, die reißt nicht so schnell
  • eine Nadel
  • eine Schere
  • Perlen und Federn

      Oder was auch immer ihr gerne in euren Traumfänger integrieren möchtet

 

      (Dies bekommt man alles in einem gut sortierten Bastelladen.)

 

Und so geht es:

 

 

Zuerst nehmt ihr euch euren Metallring und wickelt das Band eurer Wahl so lange herum, bis man wieder am Ausgangspunkt ist. Achtet darauf, dass ihr genügend Band zur Hand habt.

 

Als nächstes nehmt ihr das Garn zur Hand, mit dem ihr das Innere des Traumfängers weben wollt. Dazu knotet ihr das Ende der Schnur fest um den Ring, am besten direkt neben den schon vorhandenen Knoten.

 

Nun fangt ihr an, das Netz zu knüpfen. Vom Knoten aus führt ihr die Schnur hinter dem Ring hoch, und legt sie dann nach vorne. Den Abstand zum Anfangsknoten legt ihr selber fest, je nachdem wie groß oder klein euer verknüpftes Netz werden soll. 

 

Nun führt ihr die Schnur von unten durch die gerade entstandene Lasche. Mit diesem kleinen Handgriff ist dieser Web-Schritt schon vollendet - geht total einfach, und wenn man die Bewegung raus hat, auch umso schneller!

 

Ein paar Mal müsst ihr diesen Schritt wiederholen, damit ihr den ganzen Durchmesser bespannt. Wenn ihr wieder am Anfang angekommen seid, habt ihr euren Ring mit den Ankerpunkten verknotet, die ihr jetzt erneut verwenden werdet, um das Netz weiter zu weben. 

 

 

Eigentlich knotet ihr jetzt genauso weiter wie zuvor, nur dass ihr statt dem Rand des Rings die gerade entstandenen Laschen benutzt. Hierzu führt ihr eure Schnur von unten durch die Lasche durch, und dann von oben wieder zurück durch die neu entstandene Lasche. Wiederholt diesen Schritt, bis ihr irgendwann in der Mitte angekommen seid, und macht dann einen finalen Knoten irgendwo. Vergesst nur nicht, die Schnur immer gut festzuziehen, da sonst das Netz in sich zusammen fallen könnte. 

 

Wie ihr an meinen Exemplar erkennt, muss es nicht perfekt werden, um schön auszusehen.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln und gute Träume.

 

 

Im Auftrag der Liebe

 

Eure Steffi

 von Ihre Herzenszeit

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.

 

         Hochzeitstrends 2016

Individuelle Hochzeitseinladungen

 

Die Hochzeitseinladungen sind bereits am Anfang der Planung ein wichtiger Teil. Euer Thema und eure Farben sollten sich wie ein roter Faden durch die gesamte Hochzeit ziehen. In diesem Jahr sind Blumenprints, Kalligraphie, Monogramme und Initialen voll im Trend.

 

Videograf und Vogelperspektive

 

Immer beliebter werden Fotodrohnen, einmalige Hochzeitsaufnahmen aus der Vogelperspektive.

Und auch den großen Tag in einem Video festzuhalten bleibt 2016 weiter im Trend.

 

Naked Cakes

 

Als Hochzeitstorte ist der „Naked Cake“ (zu Deutsch: Nackter Kuchen) momentan angesagt. Der Naked Cake kommt ganz ohne Fondant-Überzug und Glasur aus, man kann jede Teigschicht und die Füllung erkennen. Mit frischen Früchten und echten Blumen dekoriert wird die Torte zu einem echten Blickfang. Der leichte Kuchen mit Früchte-Topping ist ideal für Frühlings- und Sommerhochzeiten.

 

Freie Trauungen

 

Immer weniger Paare wollen sich in einer Kirche trauen lassen. Sie wollen eine individuelle, persönliche Trauung voller Emotionen. Die Trauungszeremonie kann ganz nach euren Vorstellungen gestaltet werden.

 

Dekoration

 

Bei der Dekoration werden Naturmaterialien wie Holz, Kork, Gras, Federn und Grünpflanzen eingesetzt. Serenity, ein kühles Mittelblau und Rose Quartz, ein zartes Rosa sind die Farben 2016. Die Pastelltöne lassen sich sehr schön mit metallischen Tönen wie Gold, Kupfer und Silber kombinieren. Absolut im Kommen sind Pompoms, Girlanden, Schilder und Wabenbälle.

 

 

 Im Auftrag der Liebe

 

Eure Steffi

 von Ihre Herzenszeit

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.

Ihre Herzenszeit

Stefanie Meier
Leichendorfer Str. 1
90522 Oberasbach

Kontakt

Schreibt mir eine E-Mail an info@ihreherzenszeit.de ,

nutzt mein Kontaktformular,

ruft mich einfach an oder schickt mir eine Whats App an

0151/28789741 

 

Termine nur nach Vereinbarung.

Hochzeitsanbieter featured on WonderWed Adressbuch
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ihre Herzenszeit